Viaduktbogen 32
6020 Innsbruck
Tel. 0650 702 1083

So ein Theater!

20.02.
Mi, 20:00

ImproTheater im BogenTheater - AUSVERKAUFT

Die Impros spielen ihre Lieblingsformate

Details

Ein improvisierter Abend im BogenTheater.

Die ImproGruppe des BogenTheaters gibt eine weitere spannende Vorstellung.

Improvisationstheater ist eine Form des Theaters, bei der aus dem Stegreif Szenen erschaffen werden, ohne zuvor eingeübte Dialoge oder eine geprobte Inszenierung. Das Publikum wird dazu eingeladen ins Geschehen einzugreifen und durch Impulse die Geschichten nach Belieben mitzugestalten. Die DarstellerInnen werden sich dabei ausschließlich von ihrer Intuition leiten lassen und sich spontan auf Situationen einlassen, ohne zu wissen, wohin die Reise geht und wo sie endet. 

Erleben Sie einen an-/aufregenden, phantasie- und lustvollen Abend!

Mitwirkende:
Alexander Alscher , Nadja Glugovsky-Hauser, Julia Huber, Sandra Klein, Monika Lantschner, Lukas Singer, Brigitte Spörr, Martina Taferner, Markus Weithas
Preise:
Erwachsene:
9,50€
Ermäßigt:
7,00€

Karten reservieren

22.02.
Fr, 20:00

Der stumme Diener - PREMIERE

Absurdes Theaterstück von Harold Pinter

Details

Rechte beim deutschen Theaterverlag GmbH

Ben und Tom warten – wie schon so oft – in einem abgelegenen Raum in irgendeiner Stadt auf Anweisungen, denn sie haben einen mörderischen Job zu erledigen. Die routinierten Abläufe geraten jedoch mehr und mehr in Schieflage, denn dieses Mal ist etwas anders als sonst …
Das Warten vertreiben sich die Beiden mit belanglosen Nichtigkeiten und quälenden Sinnfragen, begleitet von wachsendem Zweifel in die Organisation und den Partner. Vertraute Hierarchien werden endgültig in Frage gestellt, als „Der stumme Diener“ beginnt, unerfüllbare Forderungen zu stellen …

 

Autor:
Harold Pinter (1930 – 2008) war ein britischer Theaterautor, Regisseur und Träger des Literaturnobelpreises 2005. Viele seiner frühen Werke – darunter auch „The Dumb Waiter“ - zählen zum absurden Theater .

Ensemble
Spielleitung

 

Team
Bühne/Kostüme/Technik/Ton
Angelika Horeczky , Anton Horeczky, Niklas Horeczky, Simon Hölzl , Arthur Mohl
 
Preise:
Erwachsene:
11,00€
Ermäßigt:
9,00€

Karten reservieren

24.02.
So, 20:00

Der stumme Diener - La Seconda

Absurdes Theaterstück von Harold Pinter

Details

Die zweite Vorstellung gibt es zum La Seconda Preis !!

Rechte beim deutschen Theaterverlag GmbH

Ben und Tom warten – wie schon so oft – in einem abgelegenen Raum in irgendeiner Stadt auf Anweisungen, denn sie haben einen mörderischen Job zu erledigen. Die routinierten Abläufe geraten jedoch mehr und mehr in Schieflage, denn dieses Mal ist etwas anders als sonst …
Das Warten vertreiben sich die Beiden mit belanglosen Nichtigkeiten und quälenden Sinnfragen, begleitet von wachsendem Zweifel in die Organisation und den Partner. Vertraute Hierarchien werden endgültig in Frage gestellt, als „Der stumme Diener“ beginnt, unerfüllbare Forderungen zu stellen …

 

Autor:
Harold Pinter (1930 – 2008) war ein britischer Theaterautor, Regisseur und Träger des Literaturnobelpreises 2005. Viele seiner frühen Werke – darunter auch „The Dumb Waiter“ - zählen zum absurden Theater .

Ensemble
Spielleitung

 

Team
Bühne/Kostüme/Technik/Ton
Angelika Horeczky , Anton Horeczky, Niklas Horeczky, Simon Hölzl , Arthur Mohl
 
Preise:
Erwachsene:
9,50€
Ermäßigt:
7,00€

Karten reservieren

01.03.
Fr, 20:00

Der stumme Diener

Absurdes Theaterstück von Harold Pinter

Details

Rechte beim deutschen Theaterverlag GmbH

Ben und Tom warten – wie schon so oft – in einem abgelegenen Raum in irgendeiner Stadt auf Anweisungen, denn sie haben einen mörderischen Job zu erledigen. Die routinierten Abläufe geraten jedoch mehr und mehr in Schieflage, denn dieses Mal ist etwas anders als sonst …
Das Warten vertreiben sich die Beiden mit belanglosen Nichtigkeiten und quälenden Sinnfragen, begleitet von wachsendem Zweifel in die Organisation und den Partner. Vertraute Hierarchien werden endgültig in Frage gestellt, als „Der stumme Diener“ beginnt, unerfüllbare Forderungen zu stellen …

 

Autor:
Harold Pinter (1930 – 2008) war ein britischer Theaterautor, Regisseur und Träger des Literaturnobelpreises 2005. Viele seiner frühen Werke – darunter auch „The Dumb Waiter“ - zählen zum absurden Theater .

Ensemble
Spielleitung

 

Team
Bühne/Kostüme/Technik/Ton
Angelika Horeczky , Anton Horeczky, Niklas Horeczky, Simon Hölzl , Arthur Mohl
 
Preise:
Erwachsene:
11,00€
Ermäßigt:
9,00€

Karten reservieren

02.03.
Sa, 20:00

Der stumme Diener

Absurdes Theaterstück von Harold Pinter

Details

Rechte beim deutschen Theaterverlag GmbH

Ben und Tom warten – wie schon so oft – in einem abgelegenen Raum in irgendeiner Stadt auf Anweisungen, denn sie haben einen mörderischen Job zu erledigen. Die routinierten Abläufe geraten jedoch mehr und mehr in Schieflage, denn dieses Mal ist etwas anders als sonst …
Das Warten vertreiben sich die Beiden mit belanglosen Nichtigkeiten und quälenden Sinnfragen, begleitet von wachsendem Zweifel in die Organisation und den Partner. Vertraute Hierarchien werden endgültig in Frage gestellt, als „Der stumme Diener“ beginnt, unerfüllbare Forderungen zu stellen …

 

Autor:
Harold Pinter (1930 – 2008) war ein britischer Theaterautor, Regisseur und Träger des Literaturnobelpreises 2005. Viele seiner frühen Werke – darunter auch „The Dumb Waiter“ - zählen zum absurden Theater .

Ensemble
Spielleitung

 

Team
Bühne/Kostüme/Technik/Ton
Angelika Horeczky , Anton Horeczky, Niklas Horeczky, Simon Hölzl , Arthur Mohl
 
Preise:
Erwachsene:
11,00€
Ermäßigt:
9,00€

Karten reservieren

14.03.
Do, 20:00

Der stumme Diener

Absurdes Theaterstück von Harold Pinter

Details

Rechte beim deutschen Theaterverlag GmbH

Ben und Tom warten – wie schon so oft – in einem abgelegenen Raum in irgendeiner Stadt auf Anweisungen, denn sie haben einen mörderischen Job zu erledigen. Die routinierten Abläufe geraten jedoch mehr und mehr in Schieflage, denn dieses Mal ist etwas anders als sonst …
Das Warten vertreiben sich die Beiden mit belanglosen Nichtigkeiten und quälenden Sinnfragen, begleitet von wachsendem Zweifel in die Organisation und den Partner. Vertraute Hierarchien werden endgültig in Frage gestellt, als „Der stumme Diener“ beginnt, unerfüllbare Forderungen zu stellen …

 

Autor:
Harold Pinter (1930 – 2008) war ein britischer Theaterautor, Regisseur und Träger des Literaturnobelpreises 2005. Viele seiner frühen Werke – darunter auch „The Dumb Waiter“ - zählen zum absurden Theater .

Ensemble
Spielleitung

 

Team
Bühne/Kostüme/Technik/Ton
Angelika Horeczky , Anton Horeczky, Niklas Horeczky, Simon Hölzl , Arthur Mohl
 
Preise:
Erwachsene:
11,00€
Ermäßigt:
9,00€

Karten reservieren

16.03.
Sa, 19:00

Nichts

Was im Leben wichtig ist.

Details

Gastspiel von Young Acting.

Zum Stück:

Was provoziert mehr? Ein Siebtklässler, der im Pflaumenbaum sitzt, “Nichts bedeutet irgendetwas” ruft und die Mitschülerinnen und Mitschüler auslacht, weil sie noch etwas werden wollen?
Oder eine 7. Klasse, die sich das nicht gefallen lässt und immer härtere Maßnahmen ergreift, um Dinge zusammenzutragen, die für sie eine Bedeutung haben?

Kaum ein Jugendbuch hat in jüngster Zeit jedenfalls so viel Kritik und die Frage nach der pädagogischen Eignung ausgelöst wie Janne Tellers “Nichts. Was im Leben wichtig ist”. Inzwischen mit mehreren Preisen ausgezeichnet und in 13 Sprachen übersetzt, polarisiert das Werk vor allem im pädagogischen Bereich, wo der Ruf laut wurde, das Buch für den Unterricht zu verbieten.

Die Jugendlichen der Destination-Theatergruppe von YoungActing! haben sich von dem Stück begeistern lassen und schlüpfen in die Rollen der Schüler und Schülerinnen, um das Werk auf der Bühne lebendig werden zu lassen.
Jeder muss sich selbst eine Meinung über das Stück bilden, aber eines ist sicher: Es ist NICHTS, was man sich entgehen lassen soll.

Regie: Laura Hammerle
 

Eintrittspreis: 11,00/9,00€

Karten reservieren

17.03.
So, 20:00

Der stumme Diener

Absurdes Theaterstück von Harold Pinter

Details

Rechte beim deutschen Theaterverlag GmbH

Ben und Tom warten – wie schon so oft – in einem abgelegenen Raum in irgendeiner Stadt auf Anweisungen, denn sie haben einen mörderischen Job zu erledigen. Die routinierten Abläufe geraten jedoch mehr und mehr in Schieflage, denn dieses Mal ist etwas anders als sonst …
Das Warten vertreiben sich die Beiden mit belanglosen Nichtigkeiten und quälenden Sinnfragen, begleitet von wachsendem Zweifel in die Organisation und den Partner. Vertraute Hierarchien werden endgültig in Frage gestellt, als „Der stumme Diener“ beginnt, unerfüllbare Forderungen zu stellen …

 

Autor:
Harold Pinter (1930 – 2008) war ein britischer Theaterautor, Regisseur und Träger des Literaturnobelpreises 2005. Viele seiner frühen Werke – darunter auch „The Dumb Waiter“ - zählen zum absurden Theater .

Ensemble
Spielleitung

 

Team
Bühne/Kostüme/Technik/Ton
Angelika Horeczky , Anton Horeczky, Niklas Horeczky, Simon Hölzl , Arthur Mohl
 
Preise:
Erwachsene:
11,00€
Ermäßigt:
9,00€

Karten reservieren

20.03.
Mi, 19:00

Nichts

Was im Leben wichtig ist.

Details

Gastspiel von Young Acting.

Zum Stück:

Was provoziert mehr? Ein Siebtklässler, der im Pflaumenbaum sitzt, “Nichts bedeutet irgendetwas” ruft und die Mitschülerinnen und Mitschüler auslacht, weil sie noch etwas werden wollen?
Oder eine 7. Klasse, die sich das nicht gefallen lässt und immer härtere Maßnahmen ergreift, um Dinge zusammenzutragen, die für sie eine Bedeutung haben?

Kaum ein Jugendbuch hat in jüngster Zeit jedenfalls so viel Kritik und die Frage nach der pädagogischen Eignung ausgelöst wie Janne Tellers “Nichts. Was im Leben wichtig ist”. Inzwischen mit mehreren Preisen ausgezeichnet und in 13 Sprachen übersetzt, polarisiert das Werk vor allem im pädagogischen Bereich, wo der Ruf laut wurde, das Buch für den Unterricht zu verbieten.

Die Jugendlichen der Destination-Theatergruppe von YoungActing! haben sich von dem Stück begeistern lassen und schlüpfen in die Rollen der Schüler und Schülerinnen, um das Werk auf der Bühne lebendig werden zu lassen.
Jeder muss sich selbst eine Meinung über das Stück bilden, aber eines ist sicher: Es ist NICHTS, was man sich entgehen lassen soll.

Regie: Laura Hammerle
 

Eintrittspreis: 11,00/9,00€

Karten reservieren

21.03.
Do, 10:00

Nichts - AUSVERKAUFT!

Was im Leben wichtig ist.

Details

Gastspiel von Young Acting. Schülervorstellung.

Zum Stück:

Was provoziert mehr? Ein Siebtklässler, der im Pflaumenbaum sitzt, “Nichts bedeutet irgendetwas” ruft und die Mitschülerinnen und Mitschüler auslacht, weil sie noch etwas werden wollen?
Oder eine 7. Klasse, die sich das nicht gefallen lässt und immer härtere Maßnahmen ergreift, um Dinge zusammenzutragen, die für sie eine Bedeutung haben?

Kaum ein Jugendbuch hat in jüngster Zeit jedenfalls so viel Kritik und die Frage nach der pädagogischen Eignung ausgelöst wie Janne Tellers “Nichts. Was im Leben wichtig ist”. Inzwischen mit mehreren Preisen ausgezeichnet und in 13 Sprachen übersetzt, polarisiert das Werk vor allem im pädagogischen Bereich, wo der Ruf laut wurde, das Buch für den Unterricht zu verbieten.

Die Jugendlichen der Destination-Theatergruppe von YoungActing! haben sich von dem Stück begeistern lassen und schlüpfen in die Rollen der Schüler und Schülerinnen, um das Werk auf der Bühne lebendig werden zu lassen.
Jeder muss sich selbst eine Meinung über das Stück bilden, aber eines ist sicher: Es ist NICHTS, was man sich entgehen lassen soll.

Regie: Laura Hammerle
 

Eintrittspreis: 11,00/9,00€

Karten reservieren

22.03.
Fr, 20:00

Der stumme Diener

Absurdes Theaterstück von Harold Pinter

Details

Rechte beim deutschen Theaterverlag GmbH

Ben und Tom warten – wie schon so oft – in einem abgelegenen Raum in irgendeiner Stadt auf Anweisungen, denn sie haben einen mörderischen Job zu erledigen. Die routinierten Abläufe geraten jedoch mehr und mehr in Schieflage, denn dieses Mal ist etwas anders als sonst …
Das Warten vertreiben sich die Beiden mit belanglosen Nichtigkeiten und quälenden Sinnfragen, begleitet von wachsendem Zweifel in die Organisation und den Partner. Vertraute Hierarchien werden endgültig in Frage gestellt, als „Der stumme Diener“ beginnt, unerfüllbare Forderungen zu stellen …

 

Autor:
Harold Pinter (1930 – 2008) war ein britischer Theaterautor, Regisseur und Träger des Literaturnobelpreises 2005. Viele seiner frühen Werke – darunter auch „The Dumb Waiter“ - zählen zum absurden Theater .

Ensemble
Spielleitung

 

Team
Bühne/Kostüme/Technik/Ton
Angelika Horeczky , Anton Horeczky, Niklas Horeczky, Simon Hölzl , Arthur Mohl
 
Preise:
Erwachsene:
11,00€
Ermäßigt:
9,00€

Karten reservieren

23.03.
Sa, 20:00

Der stumme Diener

Absurdes Theaterstück von Harold Pinter

Details

Rechte beim deutschen Theaterverlag GmbH

Ben und Tom warten – wie schon so oft – in einem abgelegenen Raum in irgendeiner Stadt auf Anweisungen, denn sie haben einen mörderischen Job zu erledigen. Die routinierten Abläufe geraten jedoch mehr und mehr in Schieflage, denn dieses Mal ist etwas anders als sonst …
Das Warten vertreiben sich die Beiden mit belanglosen Nichtigkeiten und quälenden Sinnfragen, begleitet von wachsendem Zweifel in die Organisation und den Partner. Vertraute Hierarchien werden endgültig in Frage gestellt, als „Der stumme Diener“ beginnt, unerfüllbare Forderungen zu stellen …

 

Autor:
Harold Pinter (1930 – 2008) war ein britischer Theaterautor, Regisseur und Träger des Literaturnobelpreises 2005. Viele seiner frühen Werke – darunter auch „The Dumb Waiter“ - zählen zum absurden Theater .

Ensemble
Spielleitung

 

Team
Bühne/Kostüme/Technik/Ton
Angelika Horeczky , Anton Horeczky, Niklas Horeczky, Simon Hölzl , Arthur Mohl
 
Preise:
Erwachsene:
11,00€
Ermäßigt:
9,00€

Karten reservieren

24.03.
So, 19:00

Nichts

Was im Leben wichtig ist.

Details

Gastspiel von Young Acting.

Zum Stück:

Was provoziert mehr? Ein Siebtklässler, der im Pflaumenbaum sitzt, “Nichts bedeutet irgendetwas” ruft und die Mitschülerinnen und Mitschüler auslacht, weil sie noch etwas werden wollen?
Oder eine 7. Klasse, die sich das nicht gefallen lässt und immer härtere Maßnahmen ergreift, um Dinge zusammenzutragen, die für sie eine Bedeutung haben?

Kaum ein Jugendbuch hat in jüngster Zeit jedenfalls so viel Kritik und die Frage nach der pädagogischen Eignung ausgelöst wie Janne Tellers “Nichts. Was im Leben wichtig ist”. Inzwischen mit mehreren Preisen ausgezeichnet und in 13 Sprachen übersetzt, polarisiert das Werk vor allem im pädagogischen Bereich, wo der Ruf laut wurde, das Buch für den Unterricht zu verbieten.

Die Jugendlichen der Destination-Theatergruppe von YoungActing! haben sich von dem Stück begeistern lassen und schlüpfen in die Rollen der Schüler und Schülerinnen, um das Werk auf der Bühne lebendig werden zu lassen.
Jeder muss sich selbst eine Meinung über das Stück bilden, aber eines ist sicher: Es ist NICHTS, was man sich entgehen lassen soll.

Regie: Laura Hammerle
 

Eintrittspreis: 11,00/9,00€

Karten reservieren

27.03.
Mi, 10:00

Nichts

Was im Leben wichtig ist.

Details

Gastspiel von Young Acting. Schülervorstellung.

Zum Stück:

Was provoziert mehr? Ein Siebtklässler, der im Pflaumenbaum sitzt, “Nichts bedeutet irgendetwas” ruft und die Mitschülerinnen und Mitschüler auslacht, weil sie noch etwas werden wollen?
Oder eine 7. Klasse, die sich das nicht gefallen lässt und immer härtere Maßnahmen ergreift, um Dinge zusammenzutragen, die für sie eine Bedeutung haben?

Kaum ein Jugendbuch hat in jüngster Zeit jedenfalls so viel Kritik und die Frage nach der pädagogischen Eignung ausgelöst wie Janne Tellers “Nichts. Was im Leben wichtig ist”. Inzwischen mit mehreren Preisen ausgezeichnet und in 13 Sprachen übersetzt, polarisiert das Werk vor allem im pädagogischen Bereich, wo der Ruf laut wurde, das Buch für den Unterricht zu verbieten.

Die Jugendlichen der Destination-Theatergruppe von YoungActing! haben sich von dem Stück begeistern lassen und schlüpfen in die Rollen der Schüler und Schülerinnen, um das Werk auf der Bühne lebendig werden zu lassen.
Jeder muss sich selbst eine Meinung über das Stück bilden, aber eines ist sicher: Es ist NICHTS, was man sich entgehen lassen soll.

Regie: Laura Hammerle
 

Eintrittspreis: 11,00/9,00€

Karten reservieren

29.03.
Fr, 10:00

Nichts

Was im Leben wichtig ist.

Details

Gastspiel von Young Acting. Schülervorstellung.

Zum Stück:

Was provoziert mehr? Ein Siebtklässler, der im Pflaumenbaum sitzt, “Nichts bedeutet irgendetwas” ruft und die Mitschülerinnen und Mitschüler auslacht, weil sie noch etwas werden wollen?
Oder eine 7. Klasse, die sich das nicht gefallen lässt und immer härtere Maßnahmen ergreift, um Dinge zusammenzutragen, die für sie eine Bedeutung haben?

Kaum ein Jugendbuch hat in jüngster Zeit jedenfalls so viel Kritik und die Frage nach der pädagogischen Eignung ausgelöst wie Janne Tellers “Nichts. Was im Leben wichtig ist”. Inzwischen mit mehreren Preisen ausgezeichnet und in 13 Sprachen übersetzt, polarisiert das Werk vor allem im pädagogischen Bereich, wo der Ruf laut wurde, das Buch für den Unterricht zu verbieten.

Die Jugendlichen der Destination-Theatergruppe von YoungActing! haben sich von dem Stück begeistern lassen und schlüpfen in die Rollen der Schüler und Schülerinnen, um das Werk auf der Bühne lebendig werden zu lassen.
Jeder muss sich selbst eine Meinung über das Stück bilden, aber eines ist sicher: Es ist NICHTS, was man sich entgehen lassen soll.

Regie: Laura Hammerle
 

Eintrittspreis: 11,00/9,00€

Karten reservieren

04.04.
Do, 20:00

Der stumme Diener

Absurdes Theaterstück von Harold Pinter

Details

Rechte beim deutschen Theaterverlag GmbH

Ben und Tom warten – wie schon so oft – in einem abgelegenen Raum in irgendeiner Stadt auf Anweisungen, denn sie haben einen mörderischen Job zu erledigen. Die routinierten Abläufe geraten jedoch mehr und mehr in Schieflage, denn dieses Mal ist etwas anders als sonst …
Das Warten vertreiben sich die Beiden mit belanglosen Nichtigkeiten und quälenden Sinnfragen, begleitet von wachsendem Zweifel in die Organisation und den Partner. Vertraute Hierarchien werden endgültig in Frage gestellt, als „Der stumme Diener“ beginnt, unerfüllbare Forderungen zu stellen …

 

Autor:
Harold Pinter (1930 – 2008) war ein britischer Theaterautor, Regisseur und Träger des Literaturnobelpreises 2005. Viele seiner frühen Werke – darunter auch „The Dumb Waiter“ - zählen zum absurden Theater .

Ensemble
Spielleitung

 

Team
Bühne/Kostüme/Technik/Ton
Angelika Horeczky , Anton Horeczky, Niklas Horeczky, Simon Hölzl , Arthur Mohl
 
Preise:
Erwachsene:
11,00€
Ermäßigt:
9,00€

Karten reservieren

06.04.
Sa, 20:00

Der stumme Diener

Absurdes Theaterstück von Harold Pinter

Details

Rechte beim deutschen Theaterverlag GmbH

Ben und Tom warten – wie schon so oft – in einem abgelegenen Raum in irgendeiner Stadt auf Anweisungen, denn sie haben einen mörderischen Job zu erledigen. Die routinierten Abläufe geraten jedoch mehr und mehr in Schieflage, denn dieses Mal ist etwas anders als sonst …
Das Warten vertreiben sich die Beiden mit belanglosen Nichtigkeiten und quälenden Sinnfragen, begleitet von wachsendem Zweifel in die Organisation und den Partner. Vertraute Hierarchien werden endgültig in Frage gestellt, als „Der stumme Diener“ beginnt, unerfüllbare Forderungen zu stellen …

 

Autor:
Harold Pinter (1930 – 2008) war ein britischer Theaterautor, Regisseur und Träger des Literaturnobelpreises 2005. Viele seiner frühen Werke – darunter auch „The Dumb Waiter“ - zählen zum absurden Theater .

Ensemble
Spielleitung

 

Team
Bühne/Kostüme/Technik/Ton
Angelika Horeczky , Anton Horeczky, Niklas Horeczky, Simon Hölzl , Arthur Mohl
 
Preise:
Erwachsene:
11,00€
Ermäßigt:
9,00€

Karten reservieren

*Ermäßigungskarte (gegen Vorlage Ausweis): Schüler, Lehrlinge, Studenten, Wehrdiener, Zivildiener, Senioren, sowie Menschen mit Behinderung