Viaduktbogen 32
6020 Innsbruck

03.06.Fr, 20:00Wer spricht dafür? - Verhaltensmuster nachhaltig ändern

Interaktiver Workshop von SpectAct Standard Geplant


Vorstellungen im Rahmen von "Klimasalon"


Es gibt in unseren Leben Verhaltensmuster, von denen wir wissen, dass sie dem Klima, der

Umwelt, anderen Menschen und damit im Grunde uns selbst schaden. Trotzdem behalten wir

sie bei. Und andererseits gibt es Verhaltensweisen, von denen wir wissen, dass sie dem

Klima, auch dem zwischenmenschlichen und letztlich auch uns selbst guttun würden.


Bei „Wer spricht dafür?“ suchen wir auf theatralem Weg („Polizisten im Kopf“ nennt sich die

Methode nach Augusto Boal, die hier in der Version von David Diamonds „Theater zum

Leben“ angewandt wird) nach Handlungsmöglichkeiten, die für einen nachhaltigen Lebensstil

sprechen, die über das Individuum hinausgehen und die wir als Gesellschaft angehen müssen.

Die Methoden eigenen sich auch, um sie im eigenen Tätigkeitsfeld anzuwenden oder

weiterzugeben. 


Theatererfahrung ist weder hinderlich noch notwendig.


Für wen?

Jede Vorstellung ist offen

... für alle, die neugierig sind.

... für alles, was jemand weiß und einzubringen hat.

... in seinem Verlauf und Ausgang.

Wer ein oder mehrere oben angesprochene Verhaltensmuster von sich selbst kennt, hat

Wissen und Erfahrungen, die für diesen Prozess und dieses Projekt wertvoll sind.

Wie?

Methodisch wird theaterpädagogisch gearbeitet, das heißt die Arbeit ist anschaulich und bewegt (einfache Übungen, z.B. „auf jemanden zugehen“), aber immer freiwillig. Es sind keine

Vorkenntnisse erforderlich und jede/r kann auf ihre/seine Art teilnehmen. Die Aufführung

wird wesentlich durch die Anwesenden gestaltet und dauert ungefähr ca. 2 Stunden.

Wo?

Die Theatervorstellungen beginnen im Park und wandern von dort ins BogenTheater. 


Uhrzeit: 20:00-22:00

Treffpunkt: Park bei der Messehalle!

Eintritt: Freiwillige Spenden

Jetzt Ticket buchen!